Information
muss heute schnell sein. Bibliotheken handeln mit Informationen. BIBDIA sorgt mit dem BIBDIA Portal Service dafür, dass der Kunde direkt und mobil diese aktuellen Informationen erhält. Abholbereite Medien aus Vormerkungen, Bestellungen und Fernleihe werden online und direkt dem Kunden gemeldet. Hier neutzt das BIBDIA den Mobilitätswunsch des Kunden, die ständige Erreichbarkeit über Handy aus, um diese Information ü SMS bei der Rückgabe direkt zu versenden.
Service
wird immer wichtiger. Der bibliothekskunde erwartet diesen Service auch in der Kommunikation mit der Bibliothek. Angebote der Bibliothek für den Kunden werden zu jederzeit direkt und aktuell übermittelt. Ob Einladungen zu Lesungen oder Veranstaltungen, Informationen über neue Öffnungszeiten oder der Hinweis auf neue und hochaktuelle Medien, alles das wird direkt per SMS an den Kunden übertragen.
Kundenbindung
ist für Bibliotheken genauso wichtig, wie für Unternehmen. Werden Kunden nicht angesprochen, so ist die Nutzung Ihrer Bibliothek geringer. SMS an lange nicht aktive Kunden, mit Informationen zu neuen Medien oder Veranstaltungen holen diese Kunden vielleicht wieder in die Bibliothek zurück.
Modern
muss sie sein die Bibliothek. Modern und für die Jugend attraktiv. Denn gerade die jungen Leser sind die Kunden von morgen. Man wird junge Kunden nicht davon überzeugen können, alle neue Kommunikatonsmöglichkeiten, z.B. das Internet oder das Handy, zu vergessen und nur die traditionellen Medien tzu nutzen. Darum muss man diese Technologien nutzen, um die bibliothek für die Jugend interessant zu machen. Das BIBDIA SMS System ist eine Möglichkeit in die Zukunft.
Senden von SMS
Das Senden von SMSs kann über zwei unterschiedliche Wege erfolgen. Zwei unterschiedliche Versendearten werden alternativ zur Verfügung gestellt. Entweder wird ein http call abgesetzt oder es erfolgt eine Versendung via EMAIL. Beide Schnittstellen haben die gleiche Funktion und können als einfache SMS gesendet werden.
Empfang von SMS
Der SMS Empfang erfolgt über eine http Schnittstelle. Dabei ist für den Einsatz folgende Konfiguration vergesehen: Der Provider empfängt auf kostenpflichtigen SMS Nummern die Anforderungen des Kunde. Dabei sind im ersten Schritt die Funktionen "Kontoabfrage" und "Verlängerung" vorgesehen. Der Provider schickt die empfangene Nachricht an unseren zentralen Server, der dann die Prüfung der gesendeten Daten vornimmt. Sind die gesendeten Daten plausibel werden sie an das Zielsystem der Bibliothek weitergeleitet.

Service Übersicht

I-ISRV - Ihr Serive im Bereich Telekommunikation

Die im Modul I-ISRV zusammengefassten Funktionen sollen den Service für den Kunden verbessern, Kommunikationswege kürzen und damit die Nutzung der Bibliothek erhöhen. Zu diesem Zweck nutzt das I-ISRV das WEB sowie EMAIL und SMS um diese Vorteile bereit stellen zu können.

Der Bibliothekskunde kann entscheiden über welche Wege er mit der Bibliothek kommunizieren will und welche der angebotenen Dienstleistungen er in diesem Zusammenhang nutzen möchte.

Zur Zeit werden die folgenden Dienstleistungen angeboten:
  • Newsletter
  • Benachrichtigungen zu vorgemerkten oder gemahnten Medien per EMAIL und SMS
  • Neuerwerbungsservice : nach einem vom Kunden hinterlegten Interessen-Profil werden die Neuerwerbungen überprüft, und bei Übereinstimmung wird automatisch eine Nachricht erzeugt.
  • Individuelle Benachrichtigungen z.B.: Geburtstag, Einladung zu Lesungen, etc

Die obigen Punkte stellen eine Serviceverbesserung dar. Die schnellen Benachrichtigungen erhöhen den Umschlag gefragter Medien. Der Neuerwerbungsservice stellt eine Erhöhung der Aktualität dar.


I-Sign - Erfassung biometrischer Daten

Die BIBDIA Applikation I-Sign ist die einfachste und sicherste Art Benutzeranmeldungen zu verwalten, sie rechtssicher abzulegen und ganz nebenbei jede Menge Papier zu sparen.

I-Sign gibt Ihnen die Möglichkeit bei der Benutzeranmeldung das Anmeldeformular sowie die Unterschrift des Lesers auf Ihrem Rechner zu speichern. Die Verwaltung von Benutzerkarteien wird dadurch überflüssig.
Die Rechtssicherheit ist gewährleistet, da die Dokumente unveränderbar abgelegt werden, und da neben der graphischen Erfassung der Unterschrift biometrische Daten gespeichert werden.
D.H. der zeitliche Verlauf, die Flankenneigung sowie der Anpressdruck der Originalunterschrift werden kodiert im Dokument abgelegt.

Die Wiedererkennung einer solchen Unterschrift gegen das hinterlegte Original ist jederzeit möglich.


I-DigiBib - Kommunikation zum HBZ mit z3950

Eine spezielle Entwicklung für die Bibliotheken in NRW ist mit dem Produkt I-DigiBib verbunden. Die Bibliotheken im Rhein-Ruhr Gebiet (Duisburg, Essen, Mülheim, Bochum, Gelsenkirchen und Mönchengladbach) haben sich zusammengeschlossen um in einem gemeinsamen Projekt an der "Digitalen Bibliothek NRW" teilzunehmen. Die Kommunikation zum HBZ wird auf Basis z3950 durchgeführt.

In I-DigiBib ist aber darüber hinaus eine weitere Option vorgesehen, und zwar die Kommunikation über eine url/xml Schnittstelle. Diese sehr kostengünstige, da auf Internetstandards aufbauende Methode, stellt den gleichen Funktionsumfang wir die z3950 zur Verfügung. Sie ist aus Kostengründen besonders zu empfehlen.


I-Banking - Online zur Stadtkasse

Mit I-Banking reiht sich eine weitere Komponente in die I-Produktpalette ein. Über Datenträgeraustausch aber auch Online können die Gebühren- bzw. Entgeltzahlungen über die zuständige Stadtkasse direkt mit den Kreditinstituten abgewickelt werden. Die Bereitstellung der Daten erfolgt im normierten DTA Format. Wenn das Kreditinstitut als Dienstleistung die Rücksendung der Quittungen anbietet, kann die automatische Bearbeitung dieser Rückmeldungen als Bestandteil dieses Moduls erfolgen.


I-SB RFID - Selbstverbuchung

Buchsicherung und Selbstverbuchung sind gut genutzte Funktionen um den Service und die Kundenfreundlichkeit in den Bibliotheken zu verbessern. BIBDIA stellt mit den entsprechenden Schnittstellen alle Funktionen zur Verfügung, um diese Technologien auch in Ihrer Bibliothek anzubieten. Systeme unterschiedlicher Hersteller (3M, Sensormatic, Codeco etc.) können schon seit Jahren in BIBDIA-Systeme eingebunden werden.

Die RFID-Lösung ist auch bereits erfolgreich in Betrieb ( mk-Solution, Aturis, Nedap, BIBLIOTHECA, EasyCheck)


I-SMS - Mobilit├Ąt

Information muss heute schnell sein. Bibliotheken handeln mit Informationen in der guten alten gedruckten Form. Diese Form ist nur dann schneller an den Kunden zu bringen, wenn dieser zeitnah informiert werden kann. BIBDIA sorgt mit dem BIBDIA Portal SMS System dafür, dass der Kunde mobil und direkt aktuelle Informationen erhält.
Abholbereite Medien aus Vormerkungen, Bestellungen und Fernleihe werden online und direkt dem Kunden gemeldet. Hier nutzt das BIBDIA Portal den Mobilitätswunsch des Kunden, die ständige Erreichbarkeit über Handy aus, um diese Information über SMS bei der Rückgabe direkt zu versenden.

Die aktiven Komponenten des BIBDIA Portal SMS Systems sind die Verlängerungs- und Kontofunktionen.


I-Cafe - Internetkontrolle

Internetplätze in der Bibliothek müssen verwaltet werden. Der Zugang zum Internet muss gesteuert und überwacht werden. Die ggf. anfallenden Gebühren müssen verbucht werden.
Dies alles sind Aufgaben, die das BIBDIA Modul I-Cafe für Sie vereinfachen kann. I-Cafe übernimmt die Steuerung der Internetarbeitsplätze. Ein Server überwacht das Kommunikationsaufkommen und agiert gleichzeitig als Firewall und Filtersystem für bestimmte urls. In einer graphischen Bedienoberfläche wird die Steuerung und Abrechnung der Internetplätze an einem BIBDIA Portal Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich ist die Benutzer- und Gebührenverwaltung direkt mit dem BIBDIA Portal gekoppelt, es entsteht also kein zusätzlicher Aufwand für die Abrechnung der anfallenden Gebühren.

Axiell


Beratung und Kontakt

Tel.
Telefon:
0208 / 48444-0
Fax
Fax:
0208 / 48444-44
eMail
E-Mail:

Pressemitteilung

Tel.
© 2017 BiBer GmbH